Update 22. Juli 2022

Die Unsicherheit zur Reisesituation im Himalaya ist groß und wir erhalten viele Nachfragen, ob und wie gereist werden kann. Neben den offiziellen Quellen stehen wir auch mit unseren lokalen Partnern vor Ort in Kontakt. Nachstehend die neuesten Informationen aus erster Hand:

Bhutan ist offen ab dem 23.09.2022

Nach wie vor fährt Bhutan eine Null-Covid-Strategie mit geschlossenen Grenzen. Seit April 2022 ist die Quarantäne nach der Einreise von 14 Tagen auf 5 Tage verkürzt worden. Diese gilt für geimpfte wie auch für nicht geimpfte Personen.
Ab dem 23.September 2022 soll die Einreisequarantäne aufgehoben werden, so daß wir Reisen ab dem Herbst durchführen können.
Voraussetzung sind jedoch Reisebedingungen wie

  • unkomplizierte Ein- und Ausreisemodalitäten (evtl. mit Test, aber ohne Quarantäne)
  • keine Lockdowns, keine eingeschränkten Besichtigungsmöglichkeiten oder ähnliches vor Ort
  • kein Anstieg der Infektionszahlen in Deutschland, damit wir im Ausland nicht auf eine Quarantäneliste kommen

Die Infektionszahlen in Bhutan waren lange bei Null. Jetzt mit der Omikron-Variante steigen diese wieder an. Bhutan hat 2021 als erstes Land weltweit die ganze Bevölkerung ab 18 Jahre geimpft. Die Zahl der vollständig geimpften Personen liegt bei 87,16% (Stand Juli 2022).

Nepal ist offen

Eine Einreise für geimpfte wie nicht geimpfte Personen ist ohne Quarantäne möglich. Es gelten folgende Einreiseformalitäten:

  • Für geimpfte Personen: Covid-Zertifikat (vollständig geimpft, 2. Impfdosis muss länger als 14 Tage vor der Reise erfolgt sein). PCR-Test ist seit März 2022 nicht mehr nötig.
  • Für nicht-geimpfte Personen: Vorlage eines negative PCR-Testes bei Einreise (nicht älter als 72 Stunden vor Abflug).
  • Ausfüllen eines Online-Gesundheitsfragebogens des CCMC Nepal.
  • Bei der Einreise in Kathmandu wird am Flughafen evtl. ein Corona-Schnelltest gemacht.

Visa on Arrival sind für vollständig geimpfte wie auch für nicht-geimpfte Personen ab sofort erhältlich.
Hinweis – die Bestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Informationen erhalten Sie über die Botschaft oder das Auswärtige Amt

Indien ist offen

Die Einreise nach Indien ist ohne Quarantäne für vollständig geimpfte Personen wie auch für nicht-geimpfte und genesene Personen möglich. PCR-Test ist nicht erforderlich.

Die Infektionszahlen sind auf einem sehr niedrigen Niveau und die Omikron-Welle hat Indien bereits hinter sich und war deutlich weniger ausgeprägt als in Europa. Die Zahl der vollständig geimpften Personen liegt bei 65,15% (Stand Juni 2022). Die Menschen in Ladakh und Sikkim sollen zu fast 100% geimpft sein. In den Städten besteht teilweise eine Maskenpflicht.

Es gelten folgende Einreiseformalitäten:

für vollständig geimpfte Personen:

  • Vorlage des Covid-Zertifikates (vollständig geimpft, 2. Impfdosis muss länger als 14 Tage vor der Reise gemacht werden).
  • Ausfüllen eines Online-Gesundheitsfragebogens auf dem Air Suvidha Portal.

für nicht-geimpfte, genesene und nicht vollständig geimpfte Personen:

  • Negativer PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vor Abflug.
  • Ausfüllen eines Online-Gesundheitsfragebogens auf dem Air Suvidha Portal.

Wichtig – die Bestimmungen bezüglich Einreiseprozedere können sich kurzfristig ändern. Erkundigen Sie sich bitte frühzeitig bei der Botschaft oder beim Auswärtigen Amt.
Hinweis: Bei Ankunft in Indien ist grundsätzlich kein weiterer Covid-Test nötig. Es gibt aber eine zufällige Auswahl von 2 % der Passagiere (3-5 pro Maschine), welche einen zusätzlichen Covid-Test bei Ankunft in Indien machen müssen. Dies wird vom Flughafen organisiert.

Falls eine gebuchte Reise wegen Corona (Quarantäne vor Ort oder in Deutschland, Einreisesperre et.) nicht durchgeführt werden kann, erstatten wir den kompletten Reisebetrag zurück.