Kultur-Highlights von Paro bis Phobjikha

10 Tage Kultur und Natur Einblick den urbanen Lebensstil der Bhutaner dezenter Luxus in den COMO Uma Hotels Reise nach Maß

Luxusreise zum Wunschtermin

Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte
Reiseroute: Thimphu (2 N) . Gangtey (2 N) . Punakha (2 N) . Paro (3 N)

Reiseleitung: englischsprechender, privater Kulturguide
beste Reisezeit: April-Mai (Blumenblüte) + Oktober bis Dezember (gute Bergsicht)

Eingebettet im östlichen Himalaya zwischen Indien und Tibet breitet das Land des Donnerdrachens die Arme aus und empfängt seine Besucher auf das Herzlichste. Die Maxime des Königreiches lautet: Nationalglück vor ungebremstem Wirtschaftswachstum. Und so finden die Menschen ihr Glück nicht im Haben sondern im Sein.
Diese Reise gibt einen guten Einblick in die Kultur und die Spiritualität Bhutans. Denn gerade im Westen liegen einzigartige Kulturstätte wie das Tigernest, der Punakah Dzong und der Kyichu Lhakhang, eines der ältesten und bedeutendsten Heiligtümer des Landes. Nebenbei erkunden Sie den urbanen Lebensstil in Thimphu und wandern auf alten Pfaden durch eindrucksvolle Landschaften.
Sie sind Gast in handverlesenen Luxushotels, alle unverwechselbar in ihrer Architektur und Juwele in ihrer Region. Das COMO Uma Paro und Uma Punakha sind mit besonderer Liebe gestaltet, versprühen unaufgeregten Charme und entspannten Luxus. Das 5* Taj Tashi Hotel in der Hauptstadt ist ein sehr gutes Stadthotel in zentraler Lage während die Gangtey Lodge im Phobjikha Tal, dem bedeutendsten Feuchtgebiet im Königreich einen wunderbaren Blick auf die weiten Wiesen bietet und das reiche kulturelle Erbe Bhutans ins seiner Einrichtung und Gastfreundschaft wiedergibt.

Highlights Ihrer Reise

  • Tigernest mit Segnungszeremonie
  • Wanderung vom Lhowala Paß ins Phobjikha Tal
  • Punakha Dzong & Khamsum Yuelley Chorten
  • urbaner Lebensstil in Thimphu
  • ausgewählte Luxushotels wie COMO Uma oder Amankora

Anreise

Eine internationale Non-Stop-Flugverbindung nach Bhutan besteht nicht. Eine Zwischenübernachtung vor dem Weiterflug nach Paro ist erforderlich. Die staatliche Fluggesellschaft Druk Air verbindet Bhutan

mit Kathmandu, Delhi, Kalkutta, Bangkok und Singapur

Der nachstehende Reise-Vorschlag dient der Inspiration. Im Gespräch mit Ihnen gestalten wir die Reise aber auch ganz nach Ihren Wünschen und Vorlieben. Falls in Ihrem Reisezeitraum ein Festival stattfindet, wird ein Besuch gerne berücksichtigt.
Die angegebenen Zeiten sind Richtwerte.

Tag 1 / 2 – Ankunft in Bhutan & Hauptstadt Thimphu

Sie werden am Flughafen Paro empfangen und fahren gleich weiter nach Thimphu. Sie gehört mit ca. 115.000 Einwohnern zu den kleinsten Hauptstädten der Welt. Der Mix aus Tradition und Moderne macht sie jedoch zu einem interessanten Ort. Entspannter Nachmittag, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Am nächsten Tag Einblick in den urbanen Lebensstil der Bhutaner: Galerien, moderne Cafes und Restaurants neben Tradition wie das „Boot House“‚ das Stoffstiefel fertigt, die der König und hohe Würdenträger zu wichtigen Anlässen tragen, das Dhar Tshongkhang (Spezialgeschäft für Gebetsfahnen) oder Tashichoe Dzong, Regierungssitz mit prächtigem Thron- und Parlamentssaal. Viel Lokalkolorit bietet der Centennial Farmers Market (nur Fr-So), der nicht nur Gemüse, Obst und Yak-Käse für die Hausfrau anbietet, sondern auch allerlei schönes (Kunst)-Handwerk.

Fahrzeit nach Thimphu ca. 1 Stunde
2 Übernachtungen im Taj Tashi 5* in zentraler Lage / F,M,A

Tag 3 – Lhowala Hike ins Phobjikha Tal

Einen letzten Blick auf die Stadt und das Tal werfen Sie von der 50m  großen Buddha-Statue Dordenma, bevor Sie nach Gangtey aufbrechen. Halt am Dochu La (La=Paß), der bei klarem Wetter einen großartigen Blick zu den schneebedeckten Götterbergen Chomolhari, Jichu Drake und Gangkar Puensum bietet. Weiterfahrt auf kurvigen Straßen zum Lhowala Paß. Dort beginnen Sie eine angenehme Wanderung durch Rhododendronwald und Bambushaine ins Phobikha Tal (Gehzeit ca. 1 Std.). Bauernhäuser in traditioneller Architektur mit holzgeschnitzten Fenstern, bemalten Hauswänden und Schindeldächern liegen verstreut zwischen den feuchten Wiesen und die Stimmung ist geradezu meditativ. Vom Dorf Khumbu Autofahrt zum Amankora Resort, das einen einzigartigen Blick über das Tal bietet

2 Übernachtungen in der Gangtey Lodge & Spa / F,M,A

Tag 4 – Phobjikha Tal 

Besuch der Gangtey Goenpa mit schönem Altarraum und kleiner Klosterschule (Shedra). Gangtey ist eines der wenigen Klöster, das die alte tibetsiche Lehre der Nyingma unterrichtet und eine seltene Wandmalerei vom „Land Shambhala“, dem Paradies von Guru Rinpoche besitzt. Phobjikha ist außerdem Überwinterungsgebiet der gefährdeten Schwarzhalskraniche, die im November aus dem Hochland von Tibet kommen und im Februar dorthin zurückkehren. Ihnen zu Ehre findet jedes Jahr im November ein Festival mit Gesängen und Tänzen im Vorhof des Klosters statt. Talwanderung oder Radtour mit dem Mountain Bike durch Buschbambus, über weite Wiesen, vorbei an traditionellen Bauernhäusern. Je nach Jahreszeit ziehen die Kraniche in schönen Formationen über das Tal oder grasen in den sumpfigen Wiesen. Mittagessen in einem Bauernhaus – Einblick in Familienleben und Alltag der Menschen im Tal.

Aktivitäten & Wellness
  • Kräutermassage, Hot Stone Bad
  • Abendzeremonie im Shedra der Gangtey Goenpa
  • Gangtey Tshechu oder Black Crane Festival immer am 11.Nvovember

Tag 5 – Fahrt nach Punakha

Sie verlassen das schöne Tal und fahren nach Punakha. Wer sich aber gerne bewegt, wandert auf einem traditionellen Verbindungspfad hinauf zur Longtoed Einsiedelei und weiter in Richtung Pele La. Von dort geht es dann mit dem Auto nach Punakha. Bleibt Zeit Spaziergang durch die Reisfelder zum kleinen Chimi Lhakhang des Heiligen Drupka Kuenley. Seine Abenteuer und Heldentaten werden von den Dorfbewohnern immer wieder begeistert erzählt.

Gehzeit Longtoed ca. 3 Std,
Fahrzeit nach Punakha ca. 3 Std.
2 Übernachtungen im COMO Uma Punakha / F,M,A

Tag 6 – Punakha Tal

Wanderung hinauf zum Khamsum Yulley Namgyal Chörten. Das schöne Bauwerk verfügt über mehrere Ebenen, von denen jede eng mit Schutzgottheiten besetzt ist. Auf der obersten Etage befindet sich eine Dachterrasse, die einen spektakulären Blick auf das Tal und die weißen Gipfel am Horizont bietet. Der Nachmittag gehört dem beeindruckenden Punakha Dzong, ein Meisterwerk traditioneller Dzong-Architektur aus Tempeln, Andachtshallen und Mönchsunterkünften. 1637 legte Shabdrung Ngawang Namgyel, der Staatsgründer von Bhutan, den Grundstein für die Festung, die nicht wie üblich auf einer Anhöhe steht, sondern im Tal am Zusammentreffen von Mo-  und Po Chhu („Mutter“ und „Vater“- Fluß).

Aktivitäten & Wellness
  • Hot-Stone-Bad auf einer kleinen Lichtung in der Nähe der Lodge
  • Punakha Tshechu und Thongdroel Zeremonie (Frühjahr)
  • White Water Rafting, Divine Madman Trail
  • Kochkurs, privates Dinner, idyllisches Picknick
  • Helikopter Flug in alpine Höhen

Tag 7 – Fahrt nach Paro

Fahrt zurück über den Dochu La und vorbei an Thimphu in das Städtchen Paro. Es liegt eingebettet zwischen bewaldeten Bergen und Reisfeldern durch das sich der Paro Fluß schlängelt. Der Nachmittag ist geeignet für eine Führung durch das sehenswerte Nationalmuseum mit religiösen Artefakten aus ganz Bhutan. Oder Sie unternehmen eine 1-2 stündige entzückende Wanderung durch Pinienwald zum alten Zurig Dzong, Wohnstatt der lokalen Schutzgottheit Zaa. Alternativ können Sie auch Ihr Talent im Bogenschießen unter Beweis stellen oder sich ein wohltuendes Wellness-Treatment gönnen.

3 Übernachtungen im COMO Uma Paro /F,M,A

Tag 8 – Tigernest

Wenn die Nebelschwaden noch in den Bäumen hängen, Aufstieg zum Kloster Taktsang (3.120m), bekannt als Tigernest. Der Weg führt durch Kiefernwald, vorbei an kleinen Choerten und unzählige Gebetsfahnen. Diese gehören zu den allgegenwärtigen rituellen Textilien und wehen im ganzen Land auf Pässen und Berggipfeln, auf Hausdächern und Brücken, bei Ortseingängen und ab Klosterpforten wehen. Waghalsig thront das bekannteste Heiligtum des Landes an einer mächtigen Felswand 900m über dem Talboden. Seinen Namen verdankt es Guru Rinpoche, dem größten tantrischen Lehrmeister in der Geschichte des tibetischen Buddhismus. Er soll im 8.Jahrhundert auf dem Rücken einer Tigerin hier gelandet sein. Taktsang gilt als einer der verheißungsvollsten Orte für Meditation, Kontemplation und Gebete. Im Kloster erleben Sie eine private Segnung durch einen Mönch. Nicht weniger meditativ ist das Heiligtum Kyichu Lhakhang, einer von 108 Tempel, die der tibetische König Songtsen Gampo im 7.Jahrhundert errichten ließ – der Vorbote des Buddhismus im Land.

Gehzeit ca. 4 Stunden, Aufstieg ca. 650Hm

Aktivitäten & Wellness

  • Bumdrak Trek – 2-Tage Glamping über dem Paro Tal
  • Paro Tshechu mit Thongdroel Zeremonie (Frühjahr),
  • private Segnung durch einen Mönch in Taktsang
  • Mountain Bike Tour ex Chele La
  • Bogenschießen, Kochkurs
  • Spa, Hot Stone Bad, beheizter Innenpool, Yoga

Tag 9 – Chele La

Fahrt zum Chele La (La=Paß) – dem höchsten Straßenpaß Bhutans auf 3.988m. Von der Paßhöhe haben Sie die Möglichkeit zum Kila Nonnenkloster zu wandern, das ähnlich wie das Tigernest an einer Bergwand hängt. In der Nähe liegt zudem ein Ort für Himmelsbestattungen und an klaren Tagen genießt man einen sagenhaften Blick auf den Schneedom des Chomolhari (7.314m), Sitz der Schutzgottheit von Bhutan. Wollen Leib und Seele entspannen, bleiben Sie im Hotel und genießen das exzellente Spa mit Massagen, Beauty Behandlungen und bei einem wohlschmeckenden Tee am Pool.

Option: Mountain Bike Tour ex Chele La
Abfahrt durch blaue Kiefern- und Rhododendronwälder in Richtung Paro-Tal. Die Route führt weiter durch Bondey Town. Bummel über den Markt, bevor Sie den sanften Hang zurück zum Hotel erklimmen. Wenn Sie müde werden, können Sie Ihr Fahrrad jederzeit auf das Begleitfahrzeug laden.
Dauer: ca. 5 Stunden inkl. Guide, Helm, Handschuhe, Begleitfahrzeug, Trinkwasser
Schwierigkeitsgrad: leicht bis moderat

Tag 10 – Tashi Delek Bhutan

Ihr Fahrer bringt Sie zum internationalen Flughafen von Paro. Dort treten Sie Ihren individuellen Heimflug via Delhi, Kathmandu oder Bangkok an.

Empfehlenswerte Ergänzungen zur Reise

Möchten Sie die Reise buchen oder haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns