Gebetsfahnen in Bhutan

Ein Beitrag von Maite Baumann Als Reisender in Bhutan wird man schnell die verschiedenen Gebetsfahnen bemerken, die in verschiedenen Formen, Größen und Farben vorkommen. Gebetsfahnen (Dhar) sind eines der auffälligsten Merkmale im Königreich. Sie schmücken die Paßhöhen und Landschaften, Brücken und Berggipfel, wehen vor Klöstern, Tempeln und Dorfhäusern. Damit verleihen sie dem Ort nicht nur Schönheit und Lebendigkeit, sondern symbolisieren … Weiterlesen

Wandern in Phobjikha: Von Kumbu zum Lhowala Pass

Von Karma Choden, Kultur- und Trekkingreiseleiterin in Bhutan Der Jhomolhari-Trek gilt als die „Mutter aller Treks“ in Bhutan. In diesem Sinne ist für mich die Kumbu-Lhowala-Wanderung die Mutter aller Wanderungen in Phobjikha, einem Hochtal in Wangdue Phodrang, das für die Schwarzhalskraniche aus dem Norden berühmt ist, die hier überwintern. Zum beziehungsweise vom Dorf Kumbu führen drei verschiedene Wanderungen mit unterschiedlichen … Weiterlesen

Namen und Namensgebung in Bhutan

Von Dorji Bidha, Kultur- und Trekkingguide, sowie Homestay Gastgeberin in Drukgyel, Paro. Wie überall auf der Welt dienen auch in Bhutan Namen als Identifikation für Personen. In meinem Dorf haben wir einige sehr einzigartige Namen, aber im Allgemeinen ändern sich diese von Generation zu Generation völlig. Zur Zeit meiner Großeltern gab es Namen wie Jaku und Jakum (ein Junge und … Weiterlesen

Königreich der Orchideen

Ein Bericht von Dr. Heiko Hentrich über seine Orchideenreise ins Himalajakönigreich Bhutan. Alle Fotos © Heiko Hentrich. Warum Bhutan? Als Tropenbotaniker habe ich im Rahmen meiner Arbeit viele Länder Lateinamerikas bereist, um an entlegenen Orten Feldstudien durchzuführen. Dabei lernte ich Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen kennen und habe es mit der Zeit sehr zu schätzen gelernt, Einblicke in andere Lebensweisen, Umgangsformen, … Weiterlesen

Rituale und Gastfreundschaft

Lochoed: alljährliches Ritual zur Beziehungspflege mit Menschen und Lokalgottheiten. Ein Beitrag von Dr. Ulrike Cokl, Sozial- und Kulturanthropologin mit regionalem Schwerpunkt Bhutan. „Komm doch zu meinem jährlichen Haushaltsritual“, höre ich oft von bhutanischen Freundinnen und Freunden in den Dörfern, aber auch in Thimphu. Gerne sage ich zu. Sofort erinnere ich mich an das köstliche Essen und die schmackhaften Getränke, die … Weiterlesen

Kurkuma und Ingwer aus Bhutan

Wildtiereinfälle und daraus resultierende Ernteausfälle, sowie Landflucht sind Herausforderungen mit denen das kleine Königreich Bhutan zu kämpfen hat. Der Verein Bhutan Network unterstützt daher die Initiativen von Jungbäuerinnen und Jungbauern in Zhemgang, diese Probleme in Angriff zu nehmen. Eine vielversprechende Möglichkeit ist die Vermarktung von Kurkuma und Ingwer, beides schmackhafte und gesunde Wurzeln, die jedoch von Wildtieren verschmäht werden und das nötige … Weiterlesen

Boegap Nidup und die Dämonin Tergang Duem

Wie eine Dämonenfamilie in Bhutan ihr Unwesen trieb und Reisende in Trongsa und Bumthang tyrannisierte. Nacherzählt und übersetzt von Ulrike Cokl – Titelbild von Thangkamaler Tsewang Tenzin – Dämonen Lingam © Mareike Wulff – Wald und Götteropfer © Bhutan Homestay Früher, als es in Bhutan noch keine Straßen und Autos gab, mussten die Menschen auf  Fußpfaden von Tal zu Tal … Weiterlesen